Dienstag, 30. Oktober 2012 / Kurzvortrag

Flying Science: Wasser

PD Dr. Eberhard Wolff

Universität Basel, Seminar für Kulturwissenschaft und Europäische Ethnologie
Wasser, Geschichte und Gesundheit

18.30 Uhr Trinkhalle Kurbrunnenanlage

 

Wasser ist nicht nur Wasser, und eine Trinkhalle ist nicht nur eine Trinkhalle! Und so kann die bezaubernde Rheinfelder Architekturperle auch ein Ort zum Nachdenken über Wasser sein.

Doch was ist Wasser überhaupt? Versuchen wir es mit einer faden Beschreibung. Farbe: farblos; Geschmack: geschmacklos; Geruch: geruchlos; Schmelzpunkt: 0° C; Siedepunkt: 100° C; Dichte: 1g/ml bei 4° C.

Aber Wasser ist viel mehr. Wasser gilt als Urquell allen Lebens. Für viele gehört Wasser zum Metaphern-Repertoire. Wasser wird in der Kunst-, Kultur- und Literaturgeschichte immer wieder thematisiert. Ob im «Froschkönig», im «Gilgamesch» oder im Mythos der Liebesgöttin Aphrodite, immerhin die Meerschaumgeborene: Die symbolische Bedeutung des Wassers finden wir in Erzählungen, Märchen, in Dichtung, Kunst und Musik, in Religionen, Volksbräuchen und Redensarten.

Kurz und gut: Wasser ist ein besonderer Stoff! Grund genug für Flying Science, das Lebenselixier vier Mal aus je einem anderen Blickwinkel zu betrachten. Vier Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler sind eingeladen, ihren Standpunkt in einem Kurzvortrag von rund 30 Minuten zu präsentieren.