Dienstag, 28. Januar 2014 / Jazz-Konzert

Damon Brown and Michael Lutzeier int. Quintet

20.15 Uhr, Schützen Kulturkeller

 

Damon Brown and Michael Lutzeier int. Quintet

 

Es war in einer koreanischen U-Bahn in Seoul als sich der Trompeter Damon Brown und der Baritonist Michael Lutzeier zum ersten Mal begegneten. Seitdem haben sie viel Konzerte gemeinsam gegeben und sind freundschaftlich miteinander verbunden. Auf Tourneen in Asien, Konzerten in Schottland, Jazzbühnen in Deutschland oder Festivals in Damon Browns Heimat England - zwischen den beiden herrscht eine spielerische leichte Synchronizität und musikalische Resonanz, welche in der unbedingten Leidenschaft zur Hardbop-orientierten Livemusik wurzelt.

 

Für ihr neuestes Projekt, welches bereits im Frühjahr 2012 im koreanischen Fernsehen Premiere feierte, finden sie mit Paul Kirby (Edinburgh), Martin Zenker (Hamburg) und Mark Taylor (NewYork) gleichgesinnte Mitstreiter.

Der Londoner Trompeter Damon Brown, laut Evening Standard «Britains finest modern straight-ahead trumpeter» kontrastiert mit Michael Lutzeiers fulminanten Baritonsax so vorteilhaft, dass die beiden die Tradition von Gerry Mulligan/Chet Baker und Donald Byrd/Pepper Adams mühelos ins 21. Jahrhundert transferieren.

Der schottische Pianist Paul Kirby, innovativ und virtuos, gehört zur Riege europäischer Musiker, die in der reichen Jazz-Szene Asiens Fuss gefasst haben. Der Wahl-Hamburger Martin Zenker ist auf den Jazzbühnen in der ganzen Welt ein äusserst gefragter Bassist. So wie Mark Taylor, der zwischen New York und Tokio pendelt. In beiden Städten zählt Taylor zu den meistbeschäftigten Drummern, mit über 70 eingespielten Alben und Grammy-Nominierung hat der junge Drummer eine beeindruckende Karriere vorzuweisen.

Alle Bandmitglieder haben speziell für das Quintett komponiert und freuen sich auf eine fast vierwöchige Europatournee.

Damon Brown tp, co, Michael Lutzeier bs,
Paul Kirby p, Martin Zenker b, Mark Taylor dr

 

Eintritt Fr. 40.-

 

Weitere Informationen: www.jazzclubq4.ch