Samstag, 10. Mai 2014 / Klassisches Konzert

Neues Orchester Basel

20 Uhr, Stadtkirche St. Martin, Rheinfelden

 

Konzert zum Muttertag

 

Mütter schenken neues Leben, sie schaffen aber auch Heimat und stiften Identität. Das Neue Orchester Basel (NOB) nimmt den Muttertag zum Anlass, um dieses „Heimisch-Werden im Neuen“ musikalisch erfahrbar zu machen. Im Programm werden eine Uraufführung des jungen Schweizer Komponisten Fabian Künzli mit Werken von Antonín Dvořák, Edvard Grieg und Christoph Willibald Gluck zusammengeführt. So entsteht ein Dialog, der einerseits Bezüge zum Vertrauten herstellt und andererseits dieses Vertraute in neuem Licht erscheinen lässt – Fremdes und Bekanntes gehen eine intime Verbindung ein.

 

Christoph Willibald Gluck (1714 – 1787)
Orpheus et Eurydike (Auszüge)

 

Fabian Künzli (*1984)
Kompositionsauftrag des NOB (UA)

 

Edvard Grieg (1843 – 1907)
Peer Gynt-Suite Nr. 1

 

Antonín Dvořák (1841 – 1904)
Sinfonie Nr. 9 „Aus der Neuen Welt“

 

Leitung Christian Knüsel

 

Vorverkauf: Tourismus Rheinfelden, Stadtbüro, Tel. 061 835 52 00, tourismus@rheinfelden.ch

Infos
 

Fabian Künzli