Montag, 27. Oktober 2014 / Jazz

Les McCann / Javon Jackson Quintett

20:15 Uhr, Schützen Kulturkeller

 

Les McCann / Javon Jackson Quintett

Zündende Grooves, am Blues orientierte Melodien und anschwellende Akkord-Tremoli sind das Markenzeichen des vitalen, von Erroll Garner, Red Garland und Ray Bryant beeinflussten Publikumsmagneten Les McCann, der, ähnlich wie Ramsey Lewis, über Blues- und Gospelfundamenten eine erfolgreiche Trio-Variante des Soul-Jazz entwickelt hat. „Swiss Movement“, aufgenommen mit Eddie Harris beim Montreux Jazz Festival 1969, zählt zu den bestverkauften Jazz-Alben und mit Titeln wie „Compared To What“ zu den beliebtesten Sampling-Vorlagen von Hip-Hop-Produzenten der neunziger Jahre.
Javon Jackson, einer der kraftvollsten Saxophonisten seiner Generation, ist schon in die Jazzgeschichte eingegangen: als letzter Tenorist von Art Blakeys Jazz Messengers. Aber auch als Stilist, in dessen warmem Sound und auch dramaturgisch ausgeklügelten Soli sich Einflüsse von Dexter Gordon, Sonny Rollins, Joe Henderson und Sonny Stitt spiegeln, beweist er Eigenständigkeit und die Zugehörigkeit zur kreativeren Variante des neuen Hardbop. Er gehörte den Jazz Messengers bis zum Tod ihres Leiters im Jahr 1990 an. Er arbeitete auch mit den Harper Bros, seit 1992 ständig mit Freddie Hubbard, Ron Carter und Elvin Jones.

 

 

Les McCann p, voc, Javon Jackson ts, lead, David Gilmore g, Greg Jones b, McClenty Hunter dr

 

Eintritt: CHF 45.- 

 

Vorverkauf und Informationen: www.jazzclubq4.ch

Les McCann / Javon Jackson