Samstag, 26. September 2015 / Tanz

Flamencos en route

26. September, 20.15 Uhr, Musiksaal Kurbrunnen

 

...y que más! haiku flamenco - Tanzpoesie

 

Eine Produktion speziell für kleinere und unkonventionelle Theaterräume. In dieser Kreation erforscht und transformiert Flamencos en route die poetische Kraft des Haikus. Das traditionelle Haiku, eine Kurzgedichtform aus Japan hat seit anfangs des 20. Jahrhunderts auch in der westlichen Welt Fuss gefasst. Die kurzen Dreizeiler verströmen eine ganz eigene, unmittelbar wirkende Poesie. Sie sind Ausdruck von kurzen Momentaufnahmen, und ihr Gegenstand sind oft Bilder aus der Natur. Sie spiegeln Gefühle und Seelenzustände und symbolisieren kurz und prägnant Lebensthemen, die sehr gegenwärtig ein Stück Wahrheit aufblitzen lassen. Damit ist das Haiku der spontanen und ursprünglichen Kraft der Flamencokunst verwandt. Das Flamencohaiku ist verdichtete und verschlüsselte Tanzpoesie, die durch ihre Gegenwärtigkeit besticht. Der Themenangriff ist breit gefasst. Er beginnt bei rhythmischen Spielen, die sich mit der strengen 5-7-5 silbigen Form befassen und endet in eigenwilligen tänzerischen und musikalischen Umsetzungen zu Haikus des uruguayanischen Schriftstellers Mario Benedetti.

 

Vorverkauf im Stadtbüro Rheinfelden, Marktgasse 16, Tel. 061 835 51 11

 

Foto: Alex Spichale

haiku flamenco