Mittwoch, 04. Mai 2016 / Begegnung

Erzählcafé

18 Uhr, Stadtbibliothek Rheinfelden

 

... da wo ich herkomme... - Erzählcafé


"...da, wo ich herkomme gab es kein Ex und Hopp! Es wurde repariert, was das Zeug hielt - und bei Ihnen?" An diesem Abend kursieren unsere Erzählungen rund um das Thema Reparieren bzw. Erhalten und Wiederverwerten. Unterstützen lassen wir uns dabei durch die Papier-Künstlerin Edith Sollberger, deren Kunstwerke ab Mai in der Stadtbibliothek Rheinfelden zu sehen sind.

 

Wieder einmal öffnet die neue Stadtbibliothek ihre Tore für ein Projekt. Mit dem "Rheinfelder Erzählcafe" möchte die Stadtbibliothek anknüpfen an die alte Tradition des Erzählens. Der neue Erzählort ist gedacht als Ort der Begegnung von Jung und Alt, von Einheimischen und Zugezogenen, von Frauen und Männern.


Einmal im Monat treffen sich zukünftig Interessierte, die zu einem, durch die Medien bekanntgegebenen Thema erzählen oder zuhören möchten. Die Erzählungen sind vielleicht spannend oder unterhaltsam, eventuell persönlich, aktuell oder weit zurückliegend. Auf jeden Fall treffen sie auf eine Zuhörerschaft, die aus erster Hand Geschichten hört, die das Leben geschrieben hat. Bekanntlich sind dies die interessantesten, denn Lebensgeschichten erwecken Interesse und erzeugen Spannung weil sie echt sind. 

 

Die monatlichen Treffen werden von Hildegard Cowan-Sobolewski, Begabungsförderin der Beratungsstelle "geistreich" in Rheinfelden, moderiert. Gelegentlich werden „Überraschungsgäste“ eingeladen, die einen besonderen Bezug zu dem ein oder anderen Thema haben.

 

Herzlich Willkommen sind alle interessierten Erzählerinnen und Erzähler bzw. Zuhörerinnen und Zuhörer jeden Alters, ob in Rheinfelden oder an einem anderen Ort der Erde geboren und aufgewachsen.