Dienstag, 01. September 2020 / Kurzvortrag

Flying Science: Das Warten versüssen. Warten und die Bahnhofsarchitektur.

19 Uhr, Hotel Eden im Park, Froneggweg 3, Rheinfelden


Kurzvortrag mit Werner Huber, Geschäftsleitung Hochparterre, Redaktor Architektur

 

Flyer (PDF)

Präsentiert von Flying Science und Klinik Schützen:

 

WARTEN

«Bitte warten … Bitte warten … Bitte warten …» – Wer kennt das nicht? Diese Aufforderung kann jemanden, der oder die in einer Warteschleife steckt, wahrlich in den Wahnsinn treiben. Aber warum? Laut Duden bedeutet das Wort «Warten» eigentlich «Ausschau halten» (das Wörterbuch leitet es von der «Warte» ab). Also warten wir darauf, was kommt. Doch warum wartet niemand gerne? Vielleicht liegt es daran, dass wir meist nicht selbst bestimmen können, wie und wie lange wir warten müssen. Jemand anderes bestimmt über meine Zeit. Warten ist also erzwungener Zeitaufschub. Vielleicht ist auch dies der Grund, weshalb das Warten bisher noch nicht als Entschleunigungsstrategie propagiert wird. Obwohl, erst kürzlich meinte ein deutscher Bischof: «Ständig muss ich auf der A40 unfreiwillig meditieren, weil ich nicht vorwärts komme.» Wir wollen uns an vier Sommerabenden im Park des Hotel Edens in Rhein¬felden wissenschaftlich mit dem Warten auseinandersetzen – und dies jeweils pünktlich!

 

Wann & Wo?

18. und 25. August und 1. und 8. September 2020, jeweils Dienstagabend um 19 Uhr
Hotel Eden im Park, Froneggweg 3, 4310 Rheinfelden

Die Veranstaltungen finden nur bei gutem Wetter statt. Wetter-Telefon: 061 836 24 24. Aktueller Hinweis jeweils am Tag der Veranstaltung auch auf: www.flyingscience.ch

Flying Science