kunst lokal rheinfelden 2020

Stefan Rüegg

Stefan Rüegg – „Die Corona der Schöpfung“

 

Stefan Rüegg gestaltet Objekte aus Draht, Pappmaché und Fundstücken; ausserdem malt und fotografiert er. Seine Arbeiten entstehen spontan und sind inspiriert von Ideen, Beobachtungen und Erlebnissen aus dem Alltag. Sie sind voller Dynamik, zeigen Poetisches, Humorvolles; in manchen scheint aber auch Bedrohliches auf.

Im kunst lokal 2020 präsentiert er mit „Die Corona der Schöpfung“ rund 20 Kronen aus Draht, Acryl und Toilettenpapier. Diese Kronen sind erst durch einen Sprung ihres jeweiligen Käufers auf sie vollendet, wie Filmaufnahmen von den zwei fertigen Kronen zeigen. Auf humorvolle Weise und auf mehreren Ebenen spielt Stefan Rüegg auf die allgegenwärtige Corona-Krise an und holt das Publikum und insbesondere seine Käufer aus der passiven Rolle angesichts der Pandemie heraus und ermöglicht eine aktive Auseinandersetzung damit.

 

Werkangaben
Die Corona der Schöpfung 1, 2020, Draht, Acryl, Toilettenpapier, Pappmaché, 44x40x7 cm
Die Corona der Schöpfung 2, 2020, Draht, Acryl, Toilettenpapier, Pappmaché, 24x24x10 cm
Die Corona der Schöpfung 3-20, 2020, Draht Acryl, Toilettenpapier, Pappmaché, je ca. 25x25x12 cm


Biographie
Stefan Rüegg wurde 1973 in Winterthur geboren. Heute lebt der Elektroingenieur in Rheinfelden, wo er auch sein Atelier hat. Sein künstlerischer Weg beginnt im Jahr 2000 mit ersten Drahtfiguren, Gedichten, Texten und Bildern mit Gouache. Er besucht regelmässige Maltage im Atelier von Yannina Döbeli in Ziefen und einen Malkurs bei Monika Biermann in Liestal. Es entstehen Werke mit Acryl, Tusche, und Collagen sowie Objekte aus Draht, Pappmaché und Fundstücken, Fotografien und kurze Filme.

 

Ausstellungen (Auswahl):
2020 Gruppenausstellung Galerie NäijereHuus, Hersiwil
2019 Offene Ateliers Rheinfelden
2019 Gruppenausstellung artESB, Liestal
2019 Gruppenausstellung „Kunst und Advent“, Rheinfelden
2018 Ausstellung im Gesundheitszentrum Hertzraum, Rheinfelden
2018 Gruppenausstellung arteTEMPORIS 2, Rheinfelden